Wer den Franken nicht ehrt…

Anlässlich der "Tour de Lorraine" und der Lancierung der Währung "Bonobo" setzt sich das RaBe-Info eine Woche lang mit dem Thema "Geld und alternative Zahlungsmittel" auseinander.

Das Info berichtet über die Geld-Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg, die Komplementärwährung WIR, die Kryptowährung Bitcoin, die Vollgeld-Initiative und das Pumpipumpe-Teilsystem. Alle Beiträge können auf Soundcloud nachgehört werden (Link siehe unten).

Am Freitagmorgen, 23. Januar 2015, um 11 Uhr, veranstaltet das Info den Live-Talk "Wer den Franken nicht ehrt, gibt der Alternativwährung mehr wert" in der Brasserie Lorraine (Quartiergasse 17, Bern).

Das RaBe-Info diskutiert mit Volker Strohm (WIR), Christian Mäder (bitcoinnews.ch), Marianne Naeff (cooperaxion) und Olaf Zanger (Bonobo) über Sinn und Zweck von alternativen Währungen.

Volker Strohm vertritt die älteste Alternativwährung der Schweiz, den WIR. Seit der Wirtschaftskrise der 1930er-Jahre ist der WIR eine Alternative zum Franken – mit einer eigenen Bank.

 

Christian Mäder betreibt den Blog bitcoinnews.ch. Bitcoin ist eine Kryptowährung, die nur im Internet existiert. Seit 2009 werden Bitcoins dezentral hergestellt und verwaltet.

 

Marianne Naeff vom Hilfswerk cooperaxion erzählt von einem Projekt in Brasilien, wo sich in den letzten Jahren die Babaçu-Nuss zu einem wichtigen Zahlungsmittel entwickelt hat.

 

Olaf Zanger erklärt, warum die "Tour de Lorraine" die Alternativwährung Bonobo lanciert.

 

Montag 19. Januar bis Freitag 23. Januar, jeweils um 11 Uhr (Wh 18 Uhr).

Links