Berufsbildungsradio
Über die Sendung

Im Berufsbildungsradio porträtiert RaBe die Vielfalt der Berufswelt – vom Anlagenbauer bis zur Verpackungstechnologin. Bis jetzt gibt es rund 40 verschiedene Berufsporträts in folgenden Bereichen:
Bau und Haustechnik
Dienstleistung
Industrie
Verkehr
Natur

Berufsbildungsradio entstand in Zusammenarbeit mit folgenden Berufsverbänden, Organisationen der Arbeit und Unternehmungen:
Eidgenössisches Personalamt EPA
login
Swissmem
Die Post
Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband (suissetec)
Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)
JardinSuisse
Verein Polybau
Pavidensa
ICT-Berufsbildung Bern
Verband Schweizer Druckindustrie
Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen
Fachverband Infra
Codoc
Berner Bauern Verband
Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
R-Suisse
coiffureSUISSE
Schweizerischer Verein Arbeitswelt Müller/in
Schweizerischer Carrosserieverband (VSCI)
Electrosuisse
Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltechnologen
OdASanté

Gesendet wurde Berufsbildungsradio auf:
Radio Bern RaBe
Radio X Basel
Kanal K Aarau
Radio Stadtfilter Winterthur

2019 produziert RaBe eine neue Serie Berufsporträts. Interessierte können uns gerne eine Mail schicken.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 17.6., 11:30 - 12:00
  • Mo, 17.6., 18:30 - 19:00
  • Di, 18.6., 11:30 - 12:00
  • Di, 18.6., 18:30 - 19:00
  • Do, 20.6., 11:30 - 12:00
  • Do, 20.6., 18:30 - 19:00
  • Mo, 24.6., 11:30 - 12:00
  • Mo, 24.6., 18:30 - 19:00
  • Di, 25.6., 11:30 - 12:00
  • Di, 25.6., 18:30 - 19:00

Berufsbildungsradio 2015

Das duale Bildungssystem in der Schweiz beeindruckt Staatsmänner und -frauen in der ganzen Welt. So kamen in den letzten Monaten gleich zwei bekannte Köpfe auf Staatsbesuch, um die Berufsbildung, welche Praxis im Betrieb und Ausbildung in der Schule vereint, unter die Lupe zu nehmen: François Hollande, Präsident von Frankreich, und Jill Biden, Second Lady der USA.

Die duale Berufsbildung ist ein Erfolgsmodell. In Ländern ohne duale Berufsbildung ist die Jugendarbeitslosigkeit in der Regel höher als in Ländern mit dem System. Menschen mit einem Berufsabschluss, hierzulande einem sogenannten eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ, haben etwas drauf – und sind bestens gerüstet für die Herausforderungen der globalisierten Wirtschaft.

Auch RaBe ist Berufsbildung wichtig. Auch RaBe bildet laufend Radiomacher und -macherinnen aus – wer weiss – vielleicht eines Tages auch mit EFZ. Und RaBe setzt sich grundsätzlich für die Bildung ein – unter anderem mit der Radio-Serie „Berufsbildungsradio“.

Nach der erfolgreichen ersten Staffel vor einem Jahr produziert RaBe deshalb eine zweite Serie von Berufsporträts – von der Strassenbauerin bis zum Forstwart. In den beiden ersten Septemberwochen erzählen etwa 20 Lernende und 20 Berufsbildende spannende Geschichten über ihren Beruf.

Gut möglich, dass die nächste Präsidentin auf Staatsbesuch auch mal bei RaBe reinschaut.

Berufsbildungradio (7 Folgen), Di. 1. bis Mi. 9. September 2015,  jeweils nach dem RaBe-Info um 11:30 und 18:30 Uhr sowie als Podcast auf www.berufsbildungsradio.ch