polyphon
Über die Sendung

„polyphon“ ist eine politische Themensendung. Alle vier Wochen widmen wir uns für 60 Minuten jeweils einem Thema und möchten verschiedene und kontroverse Perspektiven und Positionen beleuchten. Vor allem sollen Stimmen zu Wort kommen, die sich kritisch mit festgefahrenen Ideen auseinandersetzen und Selbstverständliches durchrütteln. „polyphon“ hält die Ohren offen nach interessanten und emanzipativen Antworten auf die Probleme der Zeit. So wollen wir zum Beispiel fragen, warum die Schweiz reich ist, was es mit Polyamory auf sich hat oder welche Utopien verschiedene politische Strömungen haben.

Uns ist wichtig, kein kompliziertes wissenschaftliches Gelaber zu senden. Wir möchten unsere Interviewpartner_innen dazu bringen, ihre Ideen und Argumente einfach und klar zu formulieren. Hört selbst, wie uns das gelingt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Di, 27.8., 17:00 - 18:00
  • So, 8.9., 11:00 - 12:00
  • Di, 24.9., 17:00 - 18:00
  • So, 6.10., 11:00 - 12:00
  • Di, 22.10., 17:00 - 18:00
  • So, 3.11., 11:00 - 12:00
  • Di, 19.11., 17:00 - 18:00
  • So, 1.12., 11:00 - 12:00
  • Di, 17.12., 17:00 - 18:00
  • So, 29.12., 11:00 - 12:00
Sendungsportrait

Was ist Demokratie?

polyphon Sendung vom Februar 2017

2016 war das Jahr, in dem eine „Krise der Demokratie“ ausgerufen wurde. Der Aufschwung rechtsnationaler Parteien überall in Europa und zuletzt die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten lässt plötzlich Zweifel aufkommen an einer Tatsache, die viele Menschen in der Schweiz und auch in Deutschland längst als selbstverständlich akzeptiert hatten: Wir leben in einer Demokratie.

Aber was ist eigentlich eine Demokratie? Ganz einfach, nach dem Wortursprung die Herrschaft des Volkes, oder? Aber wie genau herrscht das Volk? Und wer ist das Volk?

Wir warem auf dem Kongress Reclaim Democracy, der vom 2.-4. Februar in Basel stattgefunden hatte und vom Denknetz organisiert war.

Unsere InterviewparnterInnen

indexGurminder Bambra ist Professorin für Soziologie an der an der Universität in Warwick, Grossbritannien. Neben Postkolonialer Theorie setzt sie sich viel mit der Moderne auseinander.
Website von Gurminder Bhambra

csm_Katrin_Meyer_2013_5a216ff7f9

 

Katrin Meyer ist Philosophin und Privatdozentin an der Universität Basel und beschäftigt sich mit Feministischer Theorie, Instersektionalität und politischer Philosophie.
Website von Katrin Meyer
serveimageAlex Demirović ist Sozialwissenschaftler und kommt aus der kritischen Theorie. Er hat sich mit Demokratie aus vielen Perspektiven auseinandergesetzt. Unter anderem waren Wirtschaftsdemokratie und Demokratietheorie wichtige Themen seiner Arbeit
Alex Demirović auf Wikipedia

hier der podcast, falls du ohne Musik hören möchtest:

Racial Profiling

Racial Profiling heissen die unzähligen Polizei-Kontrollen von Menschen, die nicht weiss aussehen, die ... >