RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 täglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mi, 28.10., 11:00 - 11:30
  • Mi, 28.10., 18:00 - 18:30
  • Do, 29.10., 11:00 - 11:30
  • Do, 29.10., 18:00 - 18:30
  • Fr, 30.10., 11:00 - 11:30
  • Fr, 30.10., 18:00 - 18:30
  • Mo, 2.11., 11:00 - 11:30
  • Mo, 2.11., 18:00 - 18:30
  • Di, 3.11., 11:00 - 11:30
  • Di, 3.11., 18:00 - 18:30

Streitgespräch über Coronaproteste

Im Info-Talk geht es heute um die Proteste gegen die Corona-Massnahmen. Mit unseren Live-Gästen diskutieren wir die Frage: Ist es gerechtfertigt, trotz Versammlungsverbot und Abstandsregeln in der Öffentlichkeit zu protestieren?

Podcast der ganzen Sendung:


 

Schweizweit protestierten in den vergangenen Wochen jeden Samstag Hunderte von Menschen für ihre Grundrechte. Sie sorgen sich um die Demokratie, um ihre Freiheit und sie kritisieren die Schweizer Regierung scharf für ihre Massnahmen gegen das Corona-Virus. Dabei nehmen sie allerdings kaum Rücksicht auf das geltende Versammlungsverbot des Bundesrats und die damit verbundenen Empfehlungen Abstand zu halten, – wofür die Protestierenden wiederum die Polizei verantwortlich machen. Was ursprünglich als Mahnwache gedacht war, ist inzwischen jedoch deutlich mehr als nur eine bescheidene Mahnwache: Es handelt sich um eine Bewegung, die Menschen aus den unterschiedlichsten Kreisen auf die Strasse bewegt, darunter Linksextreme, Rechtsextreme, Verschwörungstheoretiker*innen, Impf- und 5G-Gegner*innen, Esoteriker*innen und jede Menge «besorgte Bürgerinnen und Bürger». Sie alle fordern vom Bundesrat eine sofortige Aufhebung der Corona-Massnahmen. Aber ist es in der momentanen Situation tatsächlich gerechtfertig, trotz Versammlungsverbot und Abstandsregeln in der Öffentlichkeit zu protestieren? Über diese und viele weitere Fragen diskutierten wir in unserem heutigen Streitgespräch mit Christopf Pfluger, Mitinitiant der Samstags-Mahnwachen und Herausgeber des Zeitpunkts sowie Reda El-Arbi, Kolumnist, Journalist, Blogger und scharfer Kritiker der Proteste.