RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Wir bilden Journalist:innen aus!

Bist du neugierig, kritisch und hast den Riecher für spannende Geschichten? Interessieren dich die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse in Bern, der Schweiz und der Welt?

Dann bist du bei der Info-Sendung richtig. Du lernst alle wichtigen, journalistischen Schritte von der Recherche über Interviewführung, Beitragsgestaltung bis hin zu Moderation und Sendetechnik im Studio. Daneben absolvierst du das zertifizierte Basismodul Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 12.8., 11:00 - 11:30
  • Mo, 12.8., 18:00 - 18:30
  • Di, 13.8., 11:00 - 11:30
  • Di, 13.8., 18:00 - 18:30
  • Mi, 14.8., 11:00 - 11:30
  • Mi, 14.8., 18:00 - 18:30
  • Do, 15.8., 11:00 - 11:30
  • Do, 15.8., 18:00 - 18:30
  • Fr, 16.8., 11:00 - 11:30
  • Fr, 16.8., 18:00 - 18:30

Amjad Iraqi: «Diese Proteste repräsentieren mich nicht!»

Vergangenes Wochenende haben in Israel erneut Zehntausende gegen die geplante Justizreform demonstriert. Der Oberste Gerichtshof soll an Macht verlieren, das konservative Parlament mehr Einfluss gewinnen: So will es die Justizreform, die anfangs Jahr von der Regierung Benjamin Netanjahus vorgestellt wurde. Die Wut gegen die Reform treibt Menschenmassen seit Monaten auf die Strasse. Das wichtigste Symbol der Proteste: die blau-weisse israelische Flagge. Doch wie steht es um die Vertretung von palästinensischen Israelis bei den Protesten? Darüber haben wir mit den beiden  Journalisten Edo Konrad und Amjad Iraqi geredet, die beide für das Onlinemagazin +972 schreiben.

 

Seit Monaten demonstrieren Menschen in Israel gegen die Justizreform (Foto: Wikimedia)