RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Wir bilden Journalist:innen aus!

Bist du neugierig, kritisch und hast den Riecher für spannende Geschichten? Interessieren dich die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse in Bern, der Schweiz und der Welt?

Dann bist du bei der Info-Sendung richtig. Du lernst alle wichtigen, journalistischen Schritte von der Recherche über Interviewführung, Beitragsgestaltung bis hin zu Moderation und Sendetechnik im Studio. Daneben absolvierst du das zertifizierte Basismodul Radiojournalismus der Radioschule klipp+klang.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 12.8., 11:00 - 11:30
  • Mo, 12.8., 18:00 - 18:30
  • Di, 13.8., 11:00 - 11:30
  • Di, 13.8., 18:00 - 18:30
  • Mi, 14.8., 11:00 - 11:30
  • Mi, 14.8., 18:00 - 18:30
  • Do, 15.8., 11:00 - 11:30
  • Do, 15.8., 18:00 - 18:30
  • Fr, 16.8., 11:00 - 11:30
  • Fr, 16.8., 18:00 - 18:30

Gedankenreise in eine bessere Welt

17 Ziele hat sich die Welt bis ins Jahr 2030 gesetzt. Darunter beispielsweise das Ende des Hungers, Bildung für Alle oder sauberes Wasser. Diese «Sustainable Development Goals» (SDG) hat die UNO im Jahr 2015 gefasst, bereits ist die Halbzeit für die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele also vorbei.

Wie wäre es, wenn die Menschheit die 17 Ziele tatsächlich erreichen würde? Und wie ginge es mir, dir, uns dabei? Das Gesprächsformat «17 Welten» vom Theaterschaffenden und Kommunikationstrainer Bene Greiner sucht gemeinsam mit Interessierten nach Antworten auf diese Fragen.

«17 Welten» wird an den Berner Nachhaltigkeitstagen gezeigt, Donnerstag 14. September zwischen 15 und 20 Uhr auf dem Münsterplatz, am Freitag 15. September von 13 bis 18 Uhr auf dem Spielplatz vom Freibad Marzili. Zudem am Festival PlayBern, am Samstag, 16. September, von 12 bis 17 Uhr im Progr und am Sonntag 17. September, ebenfalls von 12 bis 17 Uhr im Museum für Kommunikation.

Das Projekt wird unterstützt von Clima Now, dem Impact Hub Zürich und dem One Planet Lab Schweiz im Zuge des Spotlight Horizon Programmes sowie durch das Bundesamt für Raumentwicklung ARE im Rahmen des Forums Nachhaltige Entwicklung.