RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 4.3., 11:00 - 11:30
  • Mo, 4.3., 18:00 - 18:30
  • Di, 5.3., 11:00 - 11:30
  • Di, 5.3., 18:00 - 18:30
  • Mi, 6.3., 11:00 - 11:30
  • Mi, 6.3., 18:00 - 18:30
  • Do, 7.3., 11:00 - 11:30
  • Do, 7.3., 18:00 - 18:30
  • Fr, 8.3., 11:00 - 11:30
  • Fr, 8.3., 18:00 - 18:30

«Mich überraschte, wie wenig sich verändert hat»

Das «megafon» ist die Zeitung aus der Reitschule und so alt wie die Reitschule selbst. Die Zeitung entstand zur Zeit der zweiten Besetzung der Reithalle und der Proteste gegen die Räumung des Zaffaraya.

Das megafon erscheint einmal im Monat. (Foto: Noah Pilloud)

Seither hat sich vieles verändert, in der Reitschule wie auch beim megafon: Kollektive wechselten sich ab, Grundsatzdebatten wurden geführt und das Erscheinungsbild hat sich geändert. Doch noch immer liefert das megafon zuverlässig jeden Monat Journalismus aus der Reitschule. Das sogar sehr erfolgreich: Im Jahr 2021 wurde das Kollektiv vom Branchenmagazin «Schweizer Journalist:in» zur Chefredaktion des Jahres gekürt.

Nun steht ein weiterer Meilenstein an: Nächste Woche erscheint die 500. Ausgabe des megafons. Für die Jubiläumsausgabe haben die Kollektivmitglieder ihr Archiv durchforstet und Gespräche mit Ehemaligen geführt.

Im Gespräch mit RaBe-Info erzählen die Kollektivmitglieder Jaël L’Epplatenier und Nina Peier was sie dabei am meisten überrascht hat, was Journalismus für sie bedeutet und welche Reaktionen sie auf ihre Parodie des SRF-Formats «rec.» erhalten haben.