RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 22.4., 11:00 - 11:30
  • Mo, 22.4., 18:00 - 18:30
  • Di, 23.4., 11:00 - 11:30
  • Di, 23.4., 18:00 - 18:30
  • Mi, 24.4., 11:00 - 11:30
  • Mi, 24.4., 18:00 - 18:30
  • Do, 25.4., 11:00 - 11:30
  • Do, 25.4., 18:00 - 18:30
  • Fr, 26.4., 11:00 - 11:30
  • Fr, 26.4., 18:00 - 18:30

Geplündertes Getreide wird über die Schweiz gehandelt

Die Ukraine gilt als «Kornkammer Europas». Die Böden im Südosten des Landes sind dank ihrer schwarzen Erde besonders fruchtbar.

Seit der Invasion vor zwei Jahren kommt es in den besetzten Gebieten zu systematischen Getreideplünderungen durch die russische Besatzungsmacht. Nach humanitärem Völkerrecht ist das ein Kriegsverbrechen.

Recherchen der Nichtregierungsorganisation Public Eye zeigen nun, wie systematisch Russland dabei vorgeht und dass ein Teil des geplünderten Getreides wohl auch über die Schweiz gehandelt wird.

Mitautorin der Recherche war Silvie Lang von Public Eye. Im Gespräch mit RaBe-Info erklärt sie, wie Russland bei den Plünderungen genau vorgeht.

Die Ukraine wird auch als Kornkammer Europas bezeichnet. (Foto: Unsplash)