RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Di, 25.6., 11:00 - 11:30
  • Di, 25.6., 18:00 - 18:30
  • Mi, 26.6., 11:00 - 11:30
  • Mi, 26.6., 18:00 - 18:30
  • Do, 27.6., 11:00 - 11:30
  • Do, 27.6., 18:00 - 18:30
  • Fr, 28.6., 11:00 - 11:30
  • Fr, 28.6., 18:00 - 18:30
  • Mo, 1.7., 11:00 - 11:30
  • Di, 2.7., 11:00 - 11:30

Lachen mit Franz Kafka

Franz Kafka, ca. 1906 (Foto: Wikimedia Commons)

Heute vor genau 100. Jahren verstarb der Prager Autor Franz Kafka im Alter von 40 Jahren an Tuberkulose. Ein Grossteil seines Werks wurde erst nach seinem Tod veröffentlicht.

Erzählungen wie «Die Verwandlung» oder der Roman «Der Prozess» fanden Eingang in den Kanon der Weltliteratur. Seither unterlag das Werk Kafkas vielen verschiedenen Lesarten und Interpretationen. Sie alle heben aber das Abgründige und Düstere der Texte und des Wesens des Autors hervor. Franz Kafka hatte aber auch eine humorvolle Seite. Diese wird sowohl beim Lesen seiner Texte erkennbar, als auch in zahlreichen Anekdoten aus dem Leben des Schriftstellers

Max Merker, hat vor zwei Jahren mit der Inszenierung «Kafka in Farbe» am Theater Orchester Biel Solothurn diese humoristische Seite des Prager Autors auf die Bühne gebracht. RaBe-Info hat mit Max Merker zum 100. Todestag von Kafka über dessen Humor gesprochen.

Den im Gespräch erwähnten Text «Der neue Advokat» sowie weitere Erzählungen von Franz Kafka gibt es hier zum nachlesen.