EL-Reform – was heisst das für Betroffene?

Das Grundprinzip der EL (Ergänzungsleistungen) hat sich seit deren Einführung 1966 bewährt: Reichen die Einnahmen nicht aus, um die Grundbedürfnisse zu decken, übernehmen die EL die Differenz. Was ändert sich mit der EL-Reform 2021? Immerhin sollen durch diese Reform über 400 Millionen Franken pro Jahr gespart werden. Die bange Frage mancher Betroffener: «Werde ich weiterhin EL bekommen?» Zwei Studiogäste von der Pro Infirmis beleuchten die Fragen aus der Sicht der Sozialarbeitenden an der ... >

gehört werden

Am internationalen Tag der psychischen Gesundheit, am 10.10., sind Radio loco-motivo Basel, Bern und Solothurn jeweils gemeinsam und live auf Sendung. Dieses Jahr treffen sich die drei Redaktionen in Solothurn und bespielen von 15.00 bis 18.00 die ganze Deutschschweiz. Radio loco-motivo Bern kann von 16.00 bis 17.00 Uhr gehört werden - mit einem Trialoco zu eben diesem Thema: gehört werden.

Lenz&Lässer

In seiner Serie «Humor und Psychiatrie» trifft Gianni am 7.10. um 17.00 Uhr das Duo Pedro Lenz und Max Lässer. Der Mundart-Autor («Der Goalie bin ig», «Die schöne Fanny») zum Humor: «Leichtes Verrücken vom Normalen bringt die Menschen zum Lachen». Und der gefragte Gitarrist weiss, dass Musik einfahren kann wie eine Droge. Die beiden Künstler reden über Psychohygiene, das Alter (Max feierte eben seinen 70sten) und über die Leichtigkeit des Seins – gelernt bei Indianern und den Kindern. ... >

«Hoppla Georges»

«Potz lieber Gödu», «Chasch deiche Mareili», «Guetnacht Frau Seeholzer». Kennen Sie diese Ausdrücke, brauchen Sie sie auch und wissen Sie, was sie bedeuten? In seinen «fünf Minuten Berndeutsch» macht sich Peter Gedanken zu Redewendungen, in denen Namen vorkommen. Hoppla Georges! Sendung am 09.09. 17.00 / 20.09.17.00

Wir sind hundert

Radio loco-motivo Bern ist 2011 gestartet. Seither gestalten Frauen und Männer mit und ohne Psychiatrieerfahrung Monat für Monat ein einstündiges Magazin. Sie informieren über psychische Krankheiten, fragen nach neuen Behandlungsansätzen, kommentieren stigmatisierendes Verhalten. Betroffene, Angehörige und Fachpersonen bringen sie im TRIALOCO miteinander ins Gespräch. Am 12. August nun geht die hundertste Sendung über den Äther. Zeit für einen Rückblick, Zeit für ein paar Best-of.

Lockdown – wie wars, was bleibt?

Das Radio loco-motivo-Team trifft sich wieder im Studio – mit Abstand und höchstens zu fünft. In der Sendung blicken die Redaktorinnen und Redaktoren zurück auf die Zeit des Lockdowns. Was war schwierig, was neu, was wie immer? Gibts Erfahrungen, Erkenntnisse, die bleiben? Und: Die Satirikerin Lisa Catena spricht über die Bedeutungt des Humors für die psychische Gesundheit. Am 17.06., 17.00

Psychische Gesundheit – ein Wegweiser

Für Menschen in psychischen Krisen ist es oft schwierig, sich im Dschungel psychiatrischer Angebote zu orientieren. Im Kanton Bern gibt es dafür einen Wegweiser – das Portal «psy.ch». Es informiert über psychische Gesundheit und über psychische Erkrankungen. Mittwoch, 20. 05.2020 17h - 18h

Tante Emma unverpackt

Kaffee, Kartoffeln, Knäckebrot, Soda, Salz und Seife – alles in unserem Einkaufskorb ist verpackt. So füllen sich nicht bloss Küchenschränke, sondern auch Abfallsäcke. Das soll sich ändern – mit dem neu eröffneten Laden Tante Emma unverpackt in Münsingen. Hier gibts Lebensmittel, Kosmetika, Putzartikel – alles ohne Verpackung. Die Kundinnen bringen Tüten von zuhause mit oder packen ihre Ware in ein Emma-Leinensäckli. Peter hat mit dem Initiantenpaar This und Johanna Knutti ... >

Libanon – die Sorge eines Seelsorgers um ein Land

Der Libanon, das kleine Land am östlichen Mittelmeer, umgeben von Syrien und Israel, steht immer wieder im Fokus von Spannungen im Nahen Osten. Luzius Jordi war von 1976 bis 1982 Pfarrer der evangelischen Gemeinde in Beirut. Mit ihm spricht Peter u.a. über die neue Protestbewegung, die die zunehmend verkrustete Klientelherrschaft zu überwinden versucht.