Hörstück: Hoffnung in der Klimakrise

Während die Klimakrise dahinrast wie ein Schnellzug krabbelt die Politik in Minischrittchen hinterher, die Diskrepanz zwischen was getan werden müsste und was tatsächlich geschieht ist riesig. Dabei fordert die Klimabewegung die Politik schon seit Jahrzehnten zum Handeln auf: “What do we want? Climate justice! When do we want it? Now!” wird an den Klimademonstrationen gerufen.

Kein Wunder sind viele Aktivist*innen resigniert, die grossen Hoffnungen der Klimaproteste um 2019 herum scheinen sich verflüchtigt zu haben.Wo ist diese Hoffnung hin? Welche Rolle spielt Hoffnung im Kampf gegen die Klimakrise? Und wie können wir gemeinsam wieder Hoffnung schöpfen?

Diesen Fragen geht Alix Regenass in ihrem Feature “Hoffnung in der Klimakrise” nach. Darin erzählen verschiedene Aktivist*innen ,warum Demonstrationen ein Mittel der Hoffnung sind, wo im Körper sich die Hoffnung versteckt und warum wir guten Grund zur Hoffnung haben. Dazwischen steckt jemand bis zur Hüfte im Moor, Menschen in Pinguin-Onesies spazieren durch Klanglandschaften und gelegentlich ist ein Matschblubbern zu hören. Wird die Hoffnung das letzte Wort haben?

Weitere Infos:  Charlie Gardner, Forscher und Aktivist  /  Klimastreick Schweiz  /  KlimaSeniorinnen Schweiz

Zitierte Literatur: Corinne Pelluchon  /  Rebecca Solnit  /  Klimastreik Care-Bibliothek