Subkutan
Über die Sendung

Subkutan: Kultur, die unter die Haut geht

Jeden Mittwoch um 11:30 beleuchten wir ein Thema aus Kultur, Gesellschaft und Alltag aus drei Perspektiven.

Infos zu Praktika-Stellen

Subkutan ist ein Ausbildungsformat, das in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp + klang den nebenberuflichen Einstieg in den Radiojournalismus ermöglicht. Hast du Lust, in die Radiowelt einzusteigen und deine Themen ganz Bern näher zu bringen?

Kontakt: subkutan@rabe.ch

Mit freundlicher Unterstützung von

Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS

Burgergemeinde Bern

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mi, 26.9., 11:30 - 12:00
  • Mi, 26.9., 18:30 - 19:00
  • Mi, 3.10., 11:30 - 12:00
  • Mi, 3.10., 18:30 - 19:00
  • Mi, 10.10., 11:30 - 12:00
  • Mi, 10.10., 18:30 - 19:00
  • Mi, 17.10., 11:30 - 12:00
  • Mi, 17.10., 18:30 - 19:00
  • Mi, 24.10., 11:30 - 12:00
  • Mi, 24.10., 18:30 - 19:00
Sendungsportrait

Mi. 18. Februar 2015

FASTEN UND FRESSEN Fastenzeit Fasten, Verzicht auf etwas, bedeutet auch Selbstdisziplin. Doch fastet man heute überhaupt noch? Adrian Imhof hat sich mit Jungpriester Raphael Kronig unterhalten. Studiogast: Mittagspause im Wandel Eine aktuelle Studie zeigt: Die Schweizer Bevölkerung isst immer schneller und unregelmässiger. Nathalie Faller von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE ist in der heutigen Sendung zu Gast und spricht über die Hintergründe wandelnder ... >

Mi. 11. Februar 2015

Helden bauen im Balkan Lea Hagmann stellt die Hörreportage von Lucia Vasella und Marina Bolzli zum Thema "Identitätskonstruktion im Balkan" vor und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Produktion. Infos zur Premiere am Sonohr 2015 Der Mieter - ein Livehörspiel Die Theatergruppe des Gymnasiums Köniz-Lerbermatt inszeniert Alfred Hitchcocks Film 'Der Mieter' als Live-Hörspiel. Im Studio sprechen zwei Mitglieder ... >

Mi. 4. Februar 2015

Talk: Gewalt im Theater, Gewalt im Leben Gewalt beschäftigt uns in der Realität, wenn sie an uns ausgeübt wird oder wenn wir miterleben, wie eine andere Person diese erleben muss. Aber auch wenn wir ins Theater gehen, werden wir mit Gewalt konfrontiert. In vielen Stücken liefert Gewalt einen wichtigen Spannungsbogen der Handlung, und ist eines der Elemente die uns am meisten bewegt. Wie sieht es mit der Wechselwirkung zwischen der Gewalt im echten Leben und der Gewalt im Theater? Woher ... >

Mi. 26. November 2014

Von der Medizin zum Luxusgetränk Der Glühwein hat eine bewegte Geschichte. Lea Hagmann nimmt uns mit auf eine Zeitreise und verrät uns, warum man heutzutage in der Adventszeit Glühwein trinkt. Kellerei Siebe-Dupf: Studiogast: Klangkartoffel Klangkartoffel ist eine Konzertreihe im Innenhof vom Progr - Open air im Dezember. Die Mitveranstalterin Julia ist zu Gast im Studio. Mehr: In die Entspannung entschweben Floaten ist die neuste ... >

Mi. 12. November 2014

Helden des Alltags auf dem Bärenplatz Wer sind diese legendären Schachspieler, die bei Wind und Wetter auf dem Bärenplatz ihre Spiele austragen? Ein Porträt von Irene Müller. LARP­Kampftraining im Kocherpark Jeden zweiten Sonntag treffen sich mittelalterbegeisterte Menschen im Kocherpark, um in Gruppen mit Kunststoffschwertern gegeneinander zu kämpfen. Markus Roth hat sie besucht. Mehr: Von Elfen und Echsenmenschen Pen and Paper ... >

Mi. 5. November 2014

Talk: Kunst und Religion Hat Religion überhaupt noch etwas zu suchen in der modernen Kunst? Oder im Gegenteil: ist Religion sogar eine wichtige Inspirationsquelle für Künstlerinnen und Künstler? Und kann die Kunst mit Religion noch provozieren? Evelyne Oechslin diskutiert mit Kathleen Bühler, Kuratorin am Kunstmuseum Bern, und mit Andreas Jahn, Kulturvermittler und Vorstandsmitglied der St. Lukasgesellschaft für Kunst und Kirche. Mehr von Kathleen Bühler: ... >

Mi. 29. Oktober 2014

Clausette La Trine Achim Steffen, besser bekannt unter dem Namen Clausette La Trine ist die bekannteste Drag Queen in Bern. Ein Beitrag von Adrian Imhof. Mehr: Middlesex Jeffrey Eugenides portraitiert in seinem epischen Roman das Amerika des 20. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte der intersexuellen Calliope, die zu Cal wird. Eine Buchbesprechung von Giulia Meier. Weder Noch mit Bart Die Zweigeschlechtlichkeit in der Gesellschaft schränkt uns alle ein. Babette ... >

Mi. 22. Oktober 2014

Vom Kartell zum Monopol? Wie entwickelt sich die Bierlandschaft der Schweiz? Von 1935 bis 1991 gab es in der Schweiz ein Bierkartell. Seit 1991 wurden viele Brauereien durch transnationale Multis aufgekauft. Die Geschichte des Schweizer Biers, erzählt von Markus Roth. Mehr: Buch Bier und Wir. Geschichte der Brauereien und des Bierkonsums in der Schweiz von Matthias Wiesmann Studiogast: ... >