Heart A Love feat. Kvng Tat - Amlak RedSquare

Gemeindewahlen 2012

Bern wählt – RaBe berichtet live aus dem Rathaus. Am Sonntag, dem 25. November 2012, von 15 bis 23 Uhr.

Ende November entscheidet sich, wer die nächsten vier Jahre in Bern den Ton angibt. Die Stadt erhält eine neue Regierung (Gemeinderat) und ein neues Parlament (Stadtrat).

Vierzehn KandidatInnen bewerben sich um die fünf Gemeinderatssitze. Alle drei Frauen im Gemeinderat treten zurück. Es dürfte also spannend werden, wer sie ersetzen wird. Bleibt der Gemeinderat – wie seit zwanzig Jahren – rot-grün dominiert oder setzt sich die bürgerliche Mitte oder gar die bürgerliche Rechte durch? Etwas weniger Spannung verspricht die Wahl des Stadtpräsidenten. Alexander Tschäppät will ein letztes Mal antreten. Seine beiden Konkurrenten aus dem rechts-bürgerlichen Lager dürften chancenlos sein.

Umso packender aber wird die Wahl des Parlaments. Etwas mehr als 450 BernerInnen wollen einen der 80 Stadtratssitze ergattern. 18 Parteien wollen in den nächsten vier Jahren bei der Stadtpolitik mitreden.

Jahrelang verfügte Bern über eine solide Rot-Grün-Mitte-Mehrheit im Parlament. In den letzten vier Jahren war diese Mehrheit allerdings nicht mehr so solide, insbesondere deshalb, weil die sogenannte Mitte bei gewissen Geschäften eher rechts stimmte. Zudem dürften Mitteparteien wie die Grünliberalen oder die BDP zusätzliche Stimmen gewinnen. Und: es gibt auch auf der linken Seite Konkurrenz. Gewisse linke Parteien sind der Meinung, die Rot-Grün-Mitte-Mehrheit hätte den rechten Kräften in ihrer Regierungszeit zu viele Zugeständnisse gemacht.

Das RaBe-Info informiert im Vorfeld der Wahlen regelmässig. Am Wahltag selbst berichtet die Inforedaktion mit Verstärkung aus dem Rathaus.

Gemeindewahlen aus dem Berner Rathaus, Sonntag 25. November, 15:00-23:00 Uhr

Die Sendung Blues Zeppelin (15:00-16:00) sendet direkt aus dem Rathaus.