15 M – Stimmen einer Bewegung

Radio-Feature von Thomas Niederberger und Francesca Nussio

Am 15. Mai 2011 strömten Hunderttausende auf die Strassen der Spanischen Städte und besetzten für mehrere Wochen die zentralen Plätze – darunter die Plaza del Sol in Madrid. Die Bilder der 15M-Bewegung, auch bekannt als die Proteste der ‚Indignados‘ (Empörte), bleiben unvergessen. Was ist seither aus dieser Bewegung geworden? Aus den internationalen Medien ist sie weitgehend verschwunden. Doch in den Gemeinschaftszentren, Quartierversammlungen, den Spitälern und Schulen und auch auf den Plätzen und Strassen von Madrid ist sie weiterhin sehr präsent. Die Überzeugung, dass nur eine tiefgreifende Transformation der sozialen, politischen und ökonomischen Realität einen Ausweg aus der Krise schaffen kann, ist geblieben.

Das Feature bringt uns zur “Gruppe Ökonomie- der Asamblea Sol, ins besetzte Quartierzentrum EKO, in ein Gesundheitszentrum, zur “Plattform der Hypotheken-Betroffenen-, auf einen “sozialen Markt- und in den “Patio Maravillas-, wo nicht weniger als 60 Kollektive aktiv sind. 

Eine Hommage zum dritten Geburtstag eines historischen Moments, der noch lange wirken wird.

Spanisch/Deutsch, ca. 45Min.

Radio-Feature, RaBe-Info, 15. Mai, 11 Uhr (Wh 18 Uhr).