Continental Breakfast - Courtney Barnett & Kurt Vile
polyphon
Über die Sendung

„polyphon“ ist eine politische Themensendung. Alle vier Wochen widmen wir uns für 60 Minuten jeweils einem Thema und möchten verschiedene und kontroverse Perspektiven und Positionen beleuchten. Vor allem sollen Stimmen zu Wort kommen, die sich kritisch mit festgefahrenen Ideen auseinandersetzen und Selbstverständliches durchrütteln. „polyphon“ hält die Ohren offen nach interessanten und emanzipativen Antworten auf die Probleme der Zeit. So wollen wir zum Beispiel fragen, warum die Schweiz reich ist, was es mit Polyamory auf sich hat oder welche Utopien verschiedene politische Strömungen haben.

Uns ist wichtig, kein kompliziertes wissenschaftliches Gelaber zu senden. Wir möchten unsere Interviewpartner_innen dazu bringen, ihre Ideen und Argumente einfach und klar zu formulieren. Hört selbst, wie uns das gelingt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Di, 4.6., 17:00 - 18:00
  • So, 16.6., 11:00 - 12:00
  • Di, 2.7., 17:00 - 18:00
  • So, 14.7., 11:00 - 12:00
  • Di, 30.7., 17:00 - 18:00
  • So, 11.8., 11:00 - 12:00
  • Di, 27.8., 17:00 - 18:00
  • So, 8.9., 11:00 - 12:00
  • Di, 24.9., 17:00 - 18:00
  • So, 6.10., 11:00 - 12:00
Sendungsportrait

Antiziganist_innen aus der Mitte machen keine Hitlergrüsse

Vor einem Jahr haben wir die Sendung Kein Fussbreit dem Antiziganismus produziert. Damals organisierten in Meinisberg ein Bürger_innenkomitee und die JSVP ein „Volksfest gegen einen Transitplatz für Fahrende“.

Die Hetze hatte Erfolg. Der Kanton ist noch immer auf der Suche nach einem Standort für den Transitplatz. Als er bekanntgab, dass der Platz in Wileroltigen errichtet werden solle, löste dies erneut eine antiziganistische Hetze aus. Im Fall Wileroltigen beteiligen sich aber neu auch Gemeindebehörden am Rassismus.

Gestern sendeten wir eine Wiederholung, der leider immer noch aktuellen Sendung. Hier kannst du sie nachhören.