Crisscross
Über die Sendung

Crisscross…Jazz kreuz und verquer“ mit Jürg Solothurnmann
D
er Bassist/Komponist Barry Guy
Kulturradio RaBe – DO 13. April 2017, 23:00-24:00

Es ist ein weiter Weg von der Brassband, Dixieland und Skiffle-Blues seiner Jugend bis zur Avantgarde. Lange führte der nun 70jährige Londoner Barry Guy ein Doppelleben als klassischer Bassist in Barockensembles, und als radikal freier Improvisator. Er hat die Technik des Kontrabasses revolutioniert und ihn zu einem vollwertigen Virtuoseninstrument gemacht. Mit Grossformationen verbindet er gleichzeitig spannend moderne Komposition und Free Jazz. Jürg Solothurnmann präsentiert Guy zusammen mit Howard Riley, Evan Parker, Cecil Taylor, Fred Frith, Augustí Fernandez und besonders dem London Jazz Composers Orchestra mit der Solistin Irène Schweizer.

Links
Sendungsmachende
Jürg Solothurnmann
Nächste Sendungen
  • Do, 8.6., 23:00 - 0:00
  • Do, 22.6., 23:00 - 0:00
  • Do, 6.7., 23:00 - 0:00
  • Do, 20.7., 23:00 - 0:00
  • Do, 3.8., 23:00 - 0:00
  • Do, 17.8., 23:00 - 0:00
  • Do, 31.8., 23:00 - 0:00
  • Do, 14.9., 23:00 - 0:00
  • Do, 28.9., 23:00 - 0:00
  • Do, 12.10., 23:00 - 0:00
Sendungsportrait

Crisscross 16.03.2017 – Das New Yorker Label Pi Recordings

Yulun Wang & Seth Rosner - Pi Recordings

Yulun Wang & Seth Rosner – Pi Recordings

Crisscross…Jazz kreuz und verquer“ mit Jürg Solothurnmann
Im Fokus: Das New Yorker Label Pi Recordings

DO 16 März 2017, 23:00-24:00 – Klein aber fein. 2001 wollte der Gitarrenstudent Seth Rosner nur Henry Threadgill behilflich sein und veröffentlichte zwei seiner CDs. Doch es packte den Fan der Chicagoer AACM schnell und er liess weitere folgen von Roscoe Mitchell, Wadada Leo Smith und dem Trio Fieldwork. Inzwischen enthält der Katalog der Geschäftspartner Rosner und Yulun Wang mehr als 60 Veröffentlichungen mit bekannten Meistern und neuen grossen Talenten: „Wir stellen Komponisten, Improvisatoren und Bandleader ins Rampenlicht, welche die Musikentwicklung in bahnbrechender Weise vorantreiben. Noch nie hatten Jazzmusiker so viele Möglichkeiten wie heute, was sich in der entsprechenden Vielfalt äussert. Pi Recordings will die Höhepunkte dieser Entwicklungen einfangen. Das Beste des Besten.“ – Mit Aufnahmen von Henry Threadgill, dem AEOC, Muhal Richards Abrams, Liberty Ellman, Steve Coleman, Jen Shyu, Amir ElSafar, Matt Mitchell und Marc Ribot