Supernova
Über die Sendung

Der Fixstern am Berner Samstagshimmel: Wenn Staubsauger verstummen, Telefonate abgeklemmt werden und Wochenendeinkäufe nur noch mit Kopfhörer erledigt werden – dann flirrt wohl gerade die Supernova durch den Äther. Die Sendungsmacher Luca D’Alessandro, Rei Pokorny (aka DJazz) und Toni Varela verbreiten viel musikalische Glückseligkeit in ihrer Umlaufbahn. Eine komplett stressfreie Sendung, die übrigens seit ihrer Gründung 2001 ohne Unterbruch stets im Programm von Radio RaBe stand.

Die drei «Supernovisten» präsentieren jeden zweiten Samstagnachmittag mit viel Leidenschaft ihre handverlesenen Perlen und die «superneuesten» Releases auf den Frequenzen und digitalen Kanälen von Radio Bern. Die Genres reichen von Nu Jazz und Electronica über House und Funk bis zu Latin und R&B. Ob alte Jazz-Diva auf knisterndem Vinyl oder unveröffentlichte Neuentdeckungen von Wohnzimmertüftlern – Hauptsache die Musik geht unter die Haut. Und manchmal, wenn ein Song einem vor Schönheit erschaudern lässt und man die Augen schliesst, dann kann man sie tatsächlich sehen, die Supernova: das kurzzeitige, helle Aufleuchten eines Sterns in allen Farben des Universums.

Die zweiwöchentliche Sendung mit Neuheiten von Jazz über Electronica bis House läuft jeden zweiten Samstag von 14 bis 16 Uhr auf RaBe.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Sa, 1.6., 14:00 - 16:00
  • Sa, 15.6., 14:00 - 16:00
  • Sa, 13.7., 14:00 - 16:00
  • Sa, 27.7., 14:00 - 16:00
  • Sa, 10.8., 14:00 - 16:00
  • Sa, 24.8., 14:00 - 16:00
  • Sa, 7.9., 14:00 - 16:00
  • Sa, 21.9., 14:00 - 16:00
  • Sa, 5.10., 14:00 - 16:00
  • Sa, 19.10., 14:00 - 16:00
Sendungsportrait

Jazz und Worldmusic vom Feinsten

Am Samstag, 21.10. um 14h, steht wieder SUPERNOVA auf dem Programm, auf 95,6 MHz oder www.rabe.ch

Neben tollen Frauenstimmen wie Dominique Fils-Aimé, Meshell Ndegeocello oder Céline Rudolph, gibt es kleines Joy Denalane Special.

In der ersten Hälfte der Sendung gibt’s jede Menge neue Sounds aus Brasilien von  Wilson das Neves, Ed Motta oder Bebel Gilberto.

Das Album des Monats kommt aus London: „Zeus“ von Max Beesley’s High Vibes , coole Sounds vom Vibraphonisten und Schauspieler.

Neue Tracks gibt’s aus Europäischen Landen von Gregory Hutchinson4 wheel drive, Norbert Schneider , Torsten Goods oder dem Berner Duo Shrizz n Maze.

Und last but not least stellen wir neue Song von Marc De Clive-Low und Greg Spero vor.

Da gibt’s eigentlich nichts mehr zu fragen – einfach reinhören!!!

Funky Bern!

Am Samstag, 2.12., um 14h hebt SUPERNOVA erneut ab...und diesmal veeeeery funky! Unsere CD des Monats Dezember kommt aus Bern von >