Supernova
Über die Sendung

Der Fixstern am Berner Samstagshimmel: Wenn Staubsauger verstummen, Telefonate abgeklemmt werden und Wochenendeinkäufe nur noch mit Kopfhörer erledigt werden – dann flirrt wohl gerade die Supernova durch den Äther. Die Sendungsmacher Luca D’Alessandro, Rei Pokorny (aka DJazz) und Toni Varela verbreiten viel musikalische Glückseligkeit in ihrer Umlaufbahn. Eine komplett stressfreie Sendung, die übrigens seit ihrer Gründung 2001 ohne Unterbruch stets im Programm von Radio RaBe stand.

Die drei «Supernovisten» präsentieren jeden zweiten Samstagnachmittag mit viel Leidenschaft ihre handverlesenen Perlen und die «superneuesten» Releases auf den Frequenzen und digitalen Kanälen von Radio Bern. Die Genres reichen von Nu Jazz und Electronica über House und Funk bis zu Latin und R&B. Ob alte Jazz-Diva auf knisterndem Vinyl oder unveröffentlichte Neuentdeckungen von Wohnzimmertüftlern – Hauptsache die Musik geht unter die Haut. Und manchmal, wenn ein Song einem vor Schönheit erschaudern lässt und man die Augen schliesst, dann kann man sie tatsächlich sehen, die Supernova: das kurzzeitige, helle Aufleuchten eines Sterns in allen Farben des Universums.

Die zweiwöchentliche Sendung mit Neuheiten von Jazz über Electronica bis House läuft jeden zweiten Samstag von 14 bis 16 Uhr auf RaBe.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Sa, 9.3., 14:00 - 16:00
  • Sa, 23.3., 14:00 - 16:00
  • Sa, 6.4., 14:00 - 16:00
  • Sa, 20.4., 14:00 - 16:00
  • Sa, 4.5., 14:00 - 16:00
  • Sa, 18.5., 14:00 - 16:00
  • Sa, 1.6., 14:00 - 16:00
  • Sa, 15.6., 14:00 - 16:00
  • Sa, 29.6., 14:00 - 16:00
  • Sa, 13.7., 14:00 - 16:00
Sendungsportrait

Gecko Turner – Soulman aus Extremadura

Mit der Veröffentlichung seiner ersten beiden bemerkenswerten Alben, Guapapasea! (2003) und Chandalismo Ilustrado (2006) begann Gecko, das zu kultivieren, was ein Journalist einst als afromaduranischen Soul bezeichnete – das „maduranische“ Wort bezieht sich auf Extremadura, eine Region im zentralen Westen Spaniens. Geckos afro-maduranischer Soul baut auf afro-amerikanischer Musik auf und ist durchtränkt von brasilianischen, afrikanischen, lateinamerikanischen und jamaikanischen Klängen. Sein jüngstes Album Somebody From Badajoz ist das fünfte einer ansehnlichen Diskografie und das erste seit sieben Jahren, das sowohl von Turners Fans als auch von ihm selbst sehnlichst erwartet wurde. Somebody From Badajoz ist Supernova-Album des Monats März 2023 – ausschnittsweise zu hören am 11. und 25. März in der Sendung Supernova, zwischen 14 und 16 Uhr.

Funky Bern!

Am Samstag, 2.12., um 14h hebt SUPERNOVA erneut ab...und diesmal veeeeery funky! Unsere CD des Monats Dezember kommt aus Bern von >