I Heard It Through The Grapevine - The Slits
RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 26.2., 11:00 - 11:30
  • Mo, 26.2., 18:00 - 18:30
  • Di, 27.2., 11:00 - 11:30
  • Di, 27.2., 18:00 - 18:30
  • Mi, 28.2., 11:00 - 11:30
  • Mi, 28.2., 18:00 - 18:30
  • Do, 29.2., 11:00 - 11:30
  • Do, 29.2., 18:00 - 18:30
  • Fr, 1.3., 11:00 - 11:30
  • Fr, 1.3., 18:00 - 18:30

Ständerat debattiert Ausbau der A1

Die A1 ist mit einer länge von über 400 km die längste Autobahn der Schweiz. Sie verbindet Genf, Bern, Zürich und St. Gallen auf der Ost-West-Achse. Doch auf dieser Autobahn staut es immer wieder, das soll sich nun ändern. Eine Motion des Berner SVP-Nationalrats verlangt, dass die Autobahn abschnittweise auf sechs Spuren ausgebaut wird. Der Bundesrat empfahl die Motion zur Annahme, der Nationalrat folgte ihm und stimmte in der Herbstsession dem Ausbau zu. Heute debattiert der Ständerat über den Ausbau. Dabei prallen im Parlament zwei ganz verschiedene Denkweisen aufeinander. Die Rechtsbürgerliche Ratsmehrheit argumentierte im September im Nationalrat, ein Autobahnausbau würde den Verkehr entlasten und ihn so sicherer machen. Die Verkehrsinfrastruktur sei der wachsenden Bevölkerung schlicht nicht mehr angemessen. Die Ratslinke hingegen sieht im Autobahnausbau einen unzeitgemässen Anachronismus.

Die Motion von Erich Hess reiht sich ein in die Verkehrspolitik der letzten Monate, die beim Autobahnausbau aufs Gas tritt. 5.3 Milliarden Franken hat das Parlament in der Herbstsession für insgesamt sieben Ausbauprojekte gesprochen. Gegen diesen Autobahnausbau regt sich Widerstand, und zwar auf verschiedenen Ebenen.