RaBe-Info
Über die Sendung

Das Nachrichten- und Hintergrundmagazin berichtet seit 1996 werktäglich über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur aus aller Welt.

Links
Sendungsmachende
Nächste Sendungen
  • Mo, 22.4., 11:00 - 11:30
  • Mo, 22.4., 18:00 - 18:30
  • Di, 23.4., 11:00 - 11:30
  • Di, 23.4., 18:00 - 18:30
  • Mi, 24.4., 11:00 - 11:30
  • Mi, 24.4., 18:00 - 18:30
  • Do, 25.4., 11:00 - 11:30
  • Do, 25.4., 18:00 - 18:30
  • Fr, 26.4., 11:00 - 11:30
  • Fr, 26.4., 18:00 - 18:30

«Newroz steht auch für die Hoffnung»

Foto: Unsplash

Heute, am 20. März, feiern Millionen von Menschen das Frühlingsfest Newroz. Verbreitet ist der Brauch vor allem im persischen Kulturraum, unter Turkvölkern und bei den Kurd*innen.

Für die Kurd*innen hat Newroz eine besondere Bedeutung. Das Fest trägt für sie eine politische Bedeutung und ist eng mit der kurdischen Identität verknüpft. Deshalb wollen wir zu Newroz den Blick auf die Situation der Kurd*innen werfen.

Firat Anli war von 2014 bis 2016 Co-Bürgermeister der Stadt Diyarbakır im Südosten der Türkei, einer Region, die hauptsächlich von Kurd*innen bewohnt wird. Als die türkische Regierung ab 2016 in einer Welle der Repression den Druck auf prokurdische Politiker*innen erhöhte, musst Anli fliehen. Heute lebt er in Bern im Exil.